1.10.2017 „Hurra, die Welt geht unter!“ in der Tuttlinger Stadthalle

 

A-Cappella-Chor „Wireless!“ war mit seinem neuen Programm inkl. CD-Release in der Statdthalle Tuttlingen.

Der junge A-Cappella-Chor Wireless aus Tuttlingen war am 1. Oktober in die Stadthalle Tuttlingen, um nur noch kurz die Welt zu retten oder sie zumindest musikalisch stilvoll und vollmundig à la Pentatonix untergehen zu lassen. Mit junger Stimmgewalt, vokalen Basslines und kraftvoller Beatbox entstanden Klänge, die bekannte Titel aus Rock, Pop und Jazz in neuem Licht erscheinen lassen.

2013 als Jugendzug der CGT Tuttlingen entstanden, haben sie sich sehr bald mit reiner a-cappella-Musik einen Namen in der Region gemacht. Frech, stimmgewaltig und einem Durchschnittsalter Anfang 20 haben sie im vergangenen Jahr mit der Konzertreihe „Vocal Magic“ vor vollen Sälen der Region begeistert und frischen Wind in die Chorszene gebracht. Im SWR4-Chorduell waren sie bis zum Halbfinale vorgedrungen, fanden einen Platz auf dem SWR4-Sommerfest im Ludwigsburger Schlosspark und agierten als Backgroundchor der Popgruppe „Foreigner“.

Besetzt mit Stimmtalenten der ganzen Region, hat der junge Chor gerade seine zweite CD unter dem Titel der neuen Konzertreihe: „Hurra, die Welt geht unter!“ erarbeitet. Tanzend auf den Trümmern von Pompeii, segelnd auf lila Wolken, mit leichtem Gepäck unterwegs zu den Sternen oder zumindest zum Haus am See besingt Wireless! den Aufgang einer neuen Welt.

Bericht Schwäbische Zeitung 

Foto: Thomas Decker