R├╝ckblick

11.11.2018

3.11.2018 - Benefizkonzert " Lean on me" mit Cantutti und Solisten

Mit ihrem Benefizkonzert „Lean on me“ haben die 35 Sängerinnen und Sänger des Projektchors Cantutti am vergangenen Samstag nicht nur den Bühnenraum des Kulturhauses im neuen Bürgerpark gefüllt, sondern mit Gästen auch den Saal und die Emporen. Bereits vor der Veranstaltung gab es keine Einlasskarten mehr.

Das abwechslungsreiche Programm mit Songs aus den 1970er- und 1980er-Jahren war somit der gelungene Abschluss einer erfolgreichen Kultursaison im denkmalgeschützten Alten Krematorium.

mehr»

28.10.2018

20.10.2018 - Stammchor wirkt bei Herbstkonzert von Liederkranz Balgheim mit

Mit dem „Herbstkonzert“ am Samstag hat der Gesangverein Liederkranz in der herbstlich geschmückten Sport- und Festhalle einen großen Erfolg eingeheimst. Die musikalischen Leiter der Chöre Gesangverein Liederkranz Balgheim mit der fast jugendlichen Friederike Haselberger, dem Stammchor der Chorgemeinschaft Tuttlingen mit der agilen Chorleiterin Uli Groß Tuttlingen und dem MGV Liederkranz Gunningen mit dem Allrounddirigenten Gernot Laufer stellten mit ihren Melodien einen bunten Herbststrauß zusammen. Durchweg übertrafen die Chöre das Thema des Konzertes „Aber bitte mit Sahne!“

mehr»

19.09.2018

15.09.2018 Wireless!- erfolgreicher Auftritt beim Stadtfest Tuttlingen

Beim diesjährigen Stadtfest in Tuttlingen war es für unseren A-Cappella-Chor Wireless! ein aufregender Moment auf der Hirschbühne zu stehen, in neu aufgestellter Formation! Aber es sind starke und sichere Stimmen im Chor, sowie auch bei den zahlreichen Solostimmen. Wireless! brachte ein beachtliches Repertoire in dem doch engen Zeitrahmen auf die Bühne. Das Stadttfest und die Hirschbühne war gut besucht, die begeisterten Zuschauer forderten mehrmals eine Zugabe.  

mehr»

29.07.2018

7.7.2018 Beatbox - Workshop mit Mando und Wireless!

Satte Sounds mit Mund und Mikro

Am Samstag, den 7. Juli fand im Rottweil im AMG ein Workshop statt mit dem zweifachen Beatbox-Deutschlandmeister Mando aus Berlin. Der 35-jährige Groove- und Geräuschekünstler schaffte es, seine Zuhörer vom Stuhl zu reißen mit krassen Rhythmen, für die er nur seinen Mund und sein Mikrofon braucht. Vormittags arbeitete er mit seinen jungen Interessenten sowohl am Grundhandwerkszeug (oder –mundwerkzeug?) des Beatboxens als auch an der Verfeinerung der Fähigkeiten junger Interessenten, die bereits mit einigem Vorwissen gekommen waren.

mehr»

15.06.2018

9.6.2018 Wireless! - Letztes Konzert aus dem Programm "Hurra, die Welt geht unter"

Mit einem bemerkenswerten Konzert in der ehemaligen Klosterkirche schloss der junge A-cappella-Chor "Wireless" am Samstag in Oberndorf seine Konzertreihe "Hurra, die Welt geht unter" ab.
Ursprünglich war das Event als Open-Air-Veranstaltung im Klosterhof geplant gewesen. Aber kurz vor Konzertbeginn hatte man dort den Eindruck, als ginge die Welt tatsächlich unter. Der starke Regen ließ ein Konzert im Freien absolut nicht zu.

Ein gelungener Abend
Dies tat allerdings weder der Stimmung, noch der hohen Qualität des Chors Abbruch. Man verlegte in die Klosterkirche und die jungen Künstler retteten an diesem Abend nicht nur die Welt, sondern vor allem den Zuhörern einen der junge A-cappella-Chor "Wireless"mit Gesangsdarbietungen auf hohem Niveau.

Frech und stimmgewaltig – wie angekündigt – unterhielten sie ihre Gäste musikalisch stilvoll und vollmundig à la "Pentatonix", tanzten auf den Trümmern von Pompeji, segelten auf lila Wolken und waren mit leichtem Gepäck unterwegs zu den Sternen.
Die Gruppe versprühte A-cappella-Power pur und ihr Engagement und die Sangesfreude waren von der musikalischen Leiterin kaum zu zügeln. Wie bereits in vielen anderen Sälen der Region lieferten die jungen Menschen ein mitreißendes Konzert ab und begeisterten die Besucher in der Klosterkirche. Zwischenzeitlich hatte der sintflutartige Regen aufgehört und die überwiegend auswärtigen Gästen konnten in der Pause das herrliche Ambiente des Klosterhofes genießen.

Auch der zweite Teil des Konzerts war geprägt von herrlichen Stimmen, vokalen Basslines und einer professionellen Bühnenpräsenz. Ein starker Auftritt der Akteure, die mit einem Durchschnittsalter von knapp über 20 Jahren schon erstaunliche Fähigkeiten bewiesen, wurde vom beeindruckten Publikum mit lang anhaltendem Beifall belohnt.

mehr»

22.03.2018

16.3.2018 Ausverkauftes Benefizkonzert vom Lions-Club - Wireless! war dabei!

Orgel, Saxophon, Marimbas, ein Bläserquartett, ein Akkordeon-Orchester und vier Chöre: So eine vielseitige musikalische Mischung hat die Tuttlinger Stadtkirche lange nicht gesehen – bis auf den letzten Platz ausverkauft war das Konzert außerdem. Der Lionsclub Tuttlingen hatte am Freitagabend ein Benefizkonzert zum 100-jährigen Bestehen von Lions International veranstaltet. Insgesamt 150 Sänger und Musiker brachten mit einem Zirkel aus geistlicher und weltlicher Musik die Kirche zum Klingen.

mehr»

12.03.2018

9.3.2018 Mitgliederversammlung in der SV04 Lounge in Tuttlingen

Die gut besuchte Mitgliederversammlung fand in der SC04 Lounge am Donaustadion in Tuttlingen statt. Geschäftsführer Stefan Eick eröffnete die Sitzung. Nach der Begrüßung der Mitglieder des Stammchores, Cantutti und Wireless wurde ein gemeinsames Lied „ Singing all together“ unter dem Dirigat von Uli Groß angestimmt. Danach erfolgte die Ehrung mit einer Gedenkminute, der im Jahr 2017 verstorbenen 8 Mitglieder. Geschäftsführer Stefan Eick gibt einen Rückblick auf das Jahr 2017, da sich seit der Neuaufstellung der Vorstandschaft, des Auschusses und einer neuen Satzung einiges in der Organisation zum Positiven verändert hat. Negativ hervorzuheben war, dass auf den Verein evtl. eine Raummiete zukommt, was dann zu einer großen Belastung führen könnte. Der detaillierte Rückblick wurde von den einzelen Abteilungsleitern der 3 Chöre übernommen.

mehr»

28.02.2018

24.2.2018 WIRELESS! in Frittlingen mit " Hurra die Welt geht unter".. komplett ausverkauft

Einen zwei Stunden langen Hörgenuss vom Feinsten hat der Chor Wireless bei seinem Konzert „Hurra, die Welt geht unter“ in der Frittlinger Leintalhalle geboten.

Die jungen Sängerinnen und Sänger demonstrierten gekonnt, wie A-cappella-Musik klingen kann, und gewannen an diesem Abend viele neue Fans. Fast jedes Chormitglied war irgendwann als Solist im Einsatz und bestach durch eine klare, sichere Stimme. Die Begeisterung für das Singen war den Sängern anzumerken und übertrug sich auf das Publikum. Eine instrumentale Begleitung wurde zu keinem Zeitpunkt vermisst, denn mit Beatbox und Begleitstimmen schufen sie selbst einen vielstimmigen, harmonischen Klangkörper. Dieser Chor bringt wahrlich frischen Wind in die traditionsverhaftete Chorlandschaft.

mehr»

27.02.2018

17.2.2018 Cantutti Friedenskonzert in der ev. Stadtkirche in Tuttlingen..komplett ausverkauft!

Am Samstag haben der Projektchor Cantutti, die Wireless-Solisten und ein Kinderchor unter der Leitung von Uli Groß in der Stadtkirche konzertiert. Trotz stark verschneiter Straßen war die Kirche mit Zuhören brechend voll. Der Titel dieses Friedenskonzertes war „Der Himmel schaut zu“.

Es war ansprechende moderne Volksmusik speziell aus Afrika und Deutschland. Sie wurde begleitet von Michael Diefenbacher, Piano (Keyboard), Katharina Rettberg, Violine, und Michael Schaub, Percussion.

mehr»

12.01.2018

19.7.2017 Rottweiler Ferienzauber mit „Operation Wireless“ Bericht

Starker Start in den Rottweiler Ferienzauber mit „Operation WirelessOb Windphonics oder Via Voce – stets eröffnet ein regionales Projekt den Rottweiler Ferienzauber. Ein Konzept mit Erfolg, auch in diesem Jahr. Beim Auftakt des Kultur-Spektakels am Mittwochabend im Kraftwerk stand Uli Groß mit dem jungen Jugendchor Wireless auf der Bühne im Kolosssaal. Und der war bis auf wenige Plätze ausverkauft.

Stimmen pur erfüllten den großen Saal und zogen die Zuschauer zweieinhalb Stunden mühelos in ihren Bann. Debora Vaters vorangesetztes Heimspiel mit der Villingen-Schwenninger Formation Diary’s Tale bot einen grandiosen Einstieg in einen Konzertabend voller junger, unverbrauchter Stimmen, die auf der blau erleuchteten Bühne zeigen konnten, was sie drauf haben.
Vaters kraftvolle, soulige und ausdrucksvolle Stimme meisterte bravourös Titel wie Dear Mr. President oder das leicht verjazzte Skyfall. Musikalisch ideal unterstützt wurde sie vom Gitarristen Olaf Baumann, der für seine schnellen Pickings Sonderapplaus erhielt, sowie von dem jungen Villingendorfer Sänger Jonas Weisser und dem Gitarristen Björn Zibal. Für Baumann und Zibal war der Konzertabend nach einer halbe Stunde beendet, doch hatten sie reichlich Gelegenheit, ihre Sängerkollegen beim anschließenden Auftritt von Wireless zu hören. Die 25 Sängerinnen und Sänger unter dem Dirigat von Uli Groß zeigten sich als hoch konzentriertes, stimmstarkes Ensemble, das bekannten Stücken aus Rock und Pop wie „Keep on walking“ oder Time after time“ Raptitel von Henning May und Neonschwarz beiseite stellte – Chorgesang neu gedacht und gemacht. Ein Konzert mit Botschaft, die Operation Wireless, mit kritisch-sehnsuchtsvollen Texten über den Weltzustand und die Befindlichkeiten junger Menschen. Ob Scatten, Beatboxen, Rappen – die jungen Sänger aus dem Raum Tuttlingen nutzten innerhalb der gut eineinhalb Stunden die Gelegenheit, sich nicht nur als Gruppe, sondern auch einzeln als starke Solisten zu präsentieren. Ohne vehement geforderte Zugabe war kein Abgang möglich. Wiedersehen macht Freude!

mehr»

12.01.2018

18.11.2017 Wireless erreicht 2.Platz bei Landeschor-Wettbewerb in Bretten

Es war für alle ein aufregendes Ereignis, dieser Wettbewerb in Bretten bei Karlsruhe!

Und von Erfolg gekrönt!

Auch Cantutti hat mit einigen Fans unseren A-Cappella-Chor als Zuschauer unterstützt und angefeuert.

Foto Uli Groß

Bericht Schwäbische Zeitung 5.12.17

12.01.2018

1.10.2017 „Hurra, die Welt geht unter!“ in der Tuttlinger Stadthalle

 

A-Cappella-Chor „Wireless!“ war mit seinem neuen Programm inkl. CD-Release in der Statdthalle Tuttlingen.

Der junge A-Cappella-Chor Wireless aus Tuttlingen war am 1. Oktober in die Stadthalle Tuttlingen, um nur noch kurz die Welt zu retten oder sie zumindest musikalisch stilvoll und vollmundig à la Pentatonix untergehen zu lassen. Mit junger Stimmgewalt, vokalen Basslines und kraftvoller Beatbox entstanden Klänge, die bekannte Titel aus Rock, Pop und Jazz in neuem Licht erscheinen lassen.

2013 als Jugendzug der CGT Tuttlingen entstanden, haben sie sich sehr bald mit reiner a-cappella-Musik einen Namen in der Region gemacht. Frech, stimmgewaltig und einem Durchschnittsalter Anfang 20 haben sie im vergangenen Jahr mit der Konzertreihe „Vocal Magic“ vor vollen Sälen der Region begeistert und frischen Wind in die Chorszene gebracht. Im SWR4-Chorduell waren sie bis zum Halbfinale vorgedrungen, fanden einen Platz auf dem SWR4-Sommerfest im Ludwigsburger Schlosspark und agierten als Backgroundchor der Popgruppe „Foreigner“.

Besetzt mit Stimmtalenten der ganzen Region, hat der junge Chor gerade seine zweite CD unter dem Titel der neuen Konzertreihe: „Hurra, die Welt geht unter!“ erarbeitet. Tanzend auf den Trümmern von Pompeii, segelnd auf lila Wolken, mit leichtem Gepäck unterwegs zu den Sternen oder zumindest zum Haus am See besingt Wireless! den Aufgang einer neuen Welt.

mehr»

12.01.2018

3.10.2017 Konzert von Wireless in Schramberg in der Aula des Gymnasiums

 "Nur noch kurz die Welt retten" oder zumindest auf den Trümmern tanzen lautet das Motto der jungen Sänger des A-capella-Chors Wireless! aus Tuttlingen.

Bei ihrer CD-Release-Konzerttour machte der junge Chor erstmals auch in Schramberg Halt. Mit ihrem neuen Programm "Hurra, die Welt geht unter!" riefen sie ihr Publikum zur Revolution auf gegen ein Leben voller Druck und Stress. Die aktuelle Welt zu kritisieren und zu hinterfragen – das ist zum Grundgedanke des neuen Programms geworden.

mehr»

02.08.2017

Neue Vorstandschaft bei Ausserordentlicher Hauptversammlung

Stefan Eick führt die Chorgemeinschaft Tuttlingen e.V. an und Kurt Binder gibt nach nahezu 30 Jahren mit kurzen Unterbrechungen sein Amt als Vorsitzender ab. So stand es im Bericht des Gränz Bote nach der Außerordentlichen Hauptversammlung die am 25.07.2017 die in der SC 04 Lounge am Donaustadion stattfand. Gemeinsam hatten Binder und Eick, sowie der gesamte Vorstand und Ausschuss, in den vergangenen Monaten die Weichen für eine neue Ausrichtung des Vereines mit neuer Satzung und einer Verjüngung der Verantwortlichen gestellt. Schon in der Hauptversammlung des Vereines am 30.03.2017 an gleicher Stelle, war eine neue Vereinssatzung diskutiert worden. Die Verantwortung innerhalb der Chorgemeinschaft sollte in Zukunft auf mehrere Schultern verteilt und finanzielle Zuständigkeiten klar festgelegt werden. Nach der Freigabe der Vorlage durch das Finanzamt und das Registergericht in Stuttgart, wurde die neue Satzung jetzt verabschiedet. Gleichzeitig beschloss die Versammlung auch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für Aktive von 30.- auf 40.- € sowie für die fördernden Mitglieder von 25.- auf 30.-€. K .Binder hatte dabei erklärt, dass die Beiträge seit 2004 nicht angepasst wurden. Verabschiedet und von der Versammlung genehmigt wurde auch eine Finanz- und Beitragsordnung. Eine Geschäftsordnung, die von der Vorstandschaft erstellt wurde und nicht die Zustimmung der Versammlung bedarf, wurde von Stefan Eick vorgestellt.

mehr»

20.05.2017

Benefizkonzert " Es gibt nichts Gutes außer man tut es! " 14.05.2017

Benefizkonzert „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ Um 17.00 Uhr sorgten der Projektchor „Cantutti“ und junge Solostimmen aus dem Jugendchor „Wireless!“ mit einem Benefizkonzert für den musikalischen „Kehraus“ des Gauklerfestes. Außerdem war noch ein kleiner Kinderchor dabei. Vor einem nahezu vollen Haus im großen Saal des Ev. Gemeindehaus konnte das Publikum das breit gefächerte Repertoire des Chores und der Solisten hören. Schwerpunkt war afrikanische Musik und Songs dem Anlass des Benefizkonzert angemessen. Zur Unterstützung für das nigerianische Aidswaisen-Projektes „Olileanya“ wurde musiziert. Mit „Molweni“, einem traditionellen Lied aus Afrika begann das Konzert sehr flott. Es folgten die ebenfalls rhythmisch und sehr ausdrucksvollen afrik. Weisen „Ndje Mukanie“, und „Mamaliye“ Die Lieder wurden von dem Pianisten Michael Diefenbacher und der Violinistin Katharina Rettberg musikalisch begleitet. Mit „Oceans“, „Not about Angels“ und „Way down we go“ begeisterten die Solisten des A-Capella Jugendchores „Wireless!“ das Publikum. Sehr ausdrucksvolle Lieder wie „What Color is God‘ Skin“ und „Gott, deine Kinder“ folgten, bevor Ann Kathrin Kuppel mit „Hört den Kindern einfach zu„ und „Mama Ana Ahabak“ zusammen mit dem Kinderchor, wahre Beifallsstürme auslöste. Mit „Nur ein Lied“ und „We are the World“ folgten danach und zum Schluss die südafrikanische Nationalhymne „Nkosi sikelele“. Mit großem Beifall wurden die Sänger- und Sängerinnen belohnt, die dann als Zugabe noch zwei Lieder anstimmten. Eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der das Publikum mit ihrer Spende das Projekt unterstützte. Einmal mehr gilt aber der größte Dank der Chorleiterin Uli Groß. Sie hat es wieder einmal verstanden, das Publikum und Mitwirkenden zu begeistern.

mehr»

04.04.2017

Jahreshauptversammlung 30.03.2017

Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Tuttlingen e.V.  Positive Entwicklung bei den jungen Chören

Am 30.03.2017 fand in der S 04 Lounge in Tuttlingen die Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Tuttlingen e.V. statt. Der 1. Vorsitzende Kurt Binder konnte die zahlreich erschienenen Mitglieder begrüßen. Nach der Totenehrung gab der Vorsitzende seinen Bericht über die vielfältige Chorarbeit des Vereines im abgelaufenen Berichtsjahr ab. Hier wurde vor allem die umfangreiche Arbeit mit den verschiedenen Chören hervorgehoben. Der Verein kann ja mit mehreren Chören aufwarten und ist auch stolz darauf. So bestehen außer dem Hauptchor noch der Chor „Cantutti“, der alljährlich für ein musikalisches Projekt aufgerufen wird und der A-Capella Chor „Wireless!“, eine ca. 32 köpfige Jugendformation die zwischenzeitlich Furore macht. Die Leitung dieser beiden Chöre hat Uli Groß.

mehr»

07.12.2016

Winterfeier am 04.12.2016 in der Aula des IKG

Die Chorgemeinschaft hat einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie ihre traditionelle Winterfeier bereits zum zweiten Mal nur mit ihren Chören erfolgreich gestalten kann. In der voll besetzten und festlich geschmückten Aula des IKG brachten der „Stammchor“ der CgT unter der Leitung von Maria Martinez Gabaldon, der A-Capella Jugendchor „Wireless!“ sowie der Projektchor „Cantutti“ unter Uli Groß, die auch für die Gesamtleitung verantwortlich zeichnete, Lieder und Weisen der Weihnachtszeit sowie auch weltliche und moderne Literatur zu Gehör. Die Zuhörer waren restlos begeistert. Ein sehr anspruchsvolles und umfangreiches Programm, das teilweise konzertante Züge aufwies. Solisten von „Wireless!“ brachten viel Stimmung in das Programm. Am Flügel begleitete Uli Groß gekonnt die Vorträge. Auch die Abwechslung in der Präsentation der verschiedenen Chöre, ein Chor oder alle gemeinsam, auch nur zwei Chöre und auch nur ein Frauenchor brachte eine sehr schöne und bunte Mischung auf die Bühne. Alles in allem ein sehr harmonischer 2. Adventsnachmittag, der bei vielen Besuchern einen nachhaltigen Eindruck hinterließ. Für das leibliche Wohl sorgten bereits zum zehnten Mal in Folge die „Wollhansele“ aus der Möhringer Vorstadt. Ein kleines Jubiläum.

mehr»

12.11.2016

Konzert 2016 Stadthalle " Wer hat an der Uhr gedreht" 22.10.2016

Ein Super Konzert erlebten die Besucher in der vollbesetzten Stadthalle. Chorische Betrachtungen zum ganz normalen Wahnsinn mit dem Thema „Wer hat an der Uhr gedreht.“ Das war die Überschrift im Pressebericht. Es war ein wunderbares Erlebnis mit dem A-Capella Jugendchor „Wireless!“ dem Projektchor „Cantutti“ und der, unter der Leitung von Maria Martinez Gabaldon stehende Stammchor der Chorgemeinschaft Tuttlingen die zusammen eine glanzvolle Gesamtleistung boten. Uli Groß, die für die Gesamtleitung einmal mehr verantwortlich zeichnete, hatte wieder einmal mehr das Motto wunderbar in Musik und Text umgesetzt. Mit „Märchen schreibt die Zeit“ von Wireless und Cantutti und den großartigen Solisten Deborah Vater und Jonas Weisser begann das Konzert. Melodien wie “What a wonderful World“, „The Typewriter“, (dabei wurde eine Schreibmaschine dazu passend auf die Bühne gefahren),“Lost Woods“ mit Cantutti, “Momos Lied“ mit Peppe Catone, „Ich wollt, ich wär ein Huhn“ vom Männerquartett gesungen, oder „Yesterday“ und „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ mit der Chorgemeinschaft gefielen dem Publikum. Die musikalischen Beiträge wurden mit Szenen von Anna Sattler, Alina Angst, Sonja Hedtke, Max Nester, Kurt Binder und Peppe Catone ergänzt. Ganz flott und gar nicht müde wurde das Lied“ Morgens immer müde“ mit Lea Zeiger“, Sabrina Stehle und Wireless präsentiert. Ebenso pfiffig kam „Used to get high“ mit Alicia Lang und Max Nester daher. Nach der Pause gab es im zweiten Teil mitreißende moderne englische Titel mit starken Stimmen von Wireless und Cantutti und den Solisten Jonas Weisser, Lorena Luis Strohm und Nina Federer. Bei „Fields of Gold“ glänzten Lea Zeiger, Melissa Akinwummi, Jonas Weisser und Niklas Wenzler im Quartett. Ein absolutes Highlight im Programm war „Pompeii“ von Bastille- bei dem das Publikum im Takt mit klatschen konnte. Am Ende erklang noch einmal „Märchen schreibt die Zeit“ Nach der zweiten Zugabe wollte das Publikum die Chöre nicht von der Bühne lassen. Von der Bühne aus wurde Ihnen zugerufen“ wir kommen wieder keine Frage“ doch jetzt ist wirklich Schluss.

mehr»

13.07.2016

Wireless! A- Capella Konzert Klosterkirche Oberndorf

Am Samstag, den 11. Juni 2016 fand um 19.00 Uhr im Klosterhof in Oberndorf a.N. ein Chor-Event unter dem Titel „Vocal Magic 2.0“ statt, das mit den klassischen Vorstellungen von Chormusik gründlich aufräumte. Ursprünglich als Open Air Konzert vorgesehen, wurde wegen der ungewissen Witterung das Konzert in die Klosterkirche verlegt. 2013 fanden sich unter der Schirmherrschaft der Chorgemeinschaft Tuttlingen junge Stimmbegabungen der Region unter der Leitung von Uli Groß zusammen, um sich in virtuoser Weise der Königsdisziplin der Vokalmusik, der A-cappella-Musik zu widmen. Mit ihrer erfrischenden und unbeschwerten Art und einem Durchschnittsalter von knapp über 20 Jahren sangen sich die jungen Sängerinnen und Sänger in einer voll besetzten Kirche in die Herzen der Zuhörer und ernten Stürme der Begeisterung. Dabei verblüffen die jungen Talente einerseits mit einem Powerpaket an Songs der jüngeren Popszene. Mit Tiiteln wie Wings, Some Night, Proud Mary, Lila Wolken und viele andere, unterstützt durch die Umsetzung im Stile von „Pitch Perfect“, Stimme pur, virtuos und mit Beatbox und vokaler Baseline unterlegt, ist die Begeisterung über diesen quicklebendigen Chor auf das Publikum übergesprungen. Insbesondere der Titel „Gabriellas sang“ von Py Bäckman und Stefan Nilsson, gesungen von Debora Vater wurde vom Publikum stürmisch gefeiert. Ohne etliche Zugaben wurden die jungen Aktiven nicht von der Bühne gelassen. Außerdem wurde die erste CD der Gruppe vorgestellt und auch verkauft. Eine Aufnahme in bester Qualität, aufgenommen in einem Tonstudio. Erhältlich bei allen Aktiven von Wireless! und bei der Buchhandlung Greuter Tuttlingen.

mehr»

20.03.2016

Jahreshauptversammlung 2016

Am 18.03.2016 fand im Haus der Senioren in Tuttlingen die Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Tuttlingen e.V. statt. Der 1. Vorsitzende Kurt Binder konnte die zahlreich erschienenen Mitglieder begrüßen. Nach der Totenehrung gab der Vorsitzende seinen Bericht über die vielfältige Chorarbeit des Vereines im abgelaufenen Berichtsjahr ab. Hier wurde vor allem die umfangreiche Arbeit mit den verschiedenen Chören hervorgehoben. Der Verein kann ja mit mehreren Chören aufwarten und ist auch stolz darauf. Außer dem Hauptchor besteht noch der Chor „Cantutti“, der alljährlich für ein Projekt aufgerufen wird.

mehr»

07.12.2015

Vollbesetzte Aula des IKG bei der Winterfeier

Das erste Mal konnte der Vorsitzende Kurt Binder die Chorgemeinschaft Tuttlingen mit all ihren Chören „Cantutti“ und mit dem jungen Chor „Wireless!“, dem Stammchor der CgT und Solisten anbieten. Gemeinsam traten sie bei ihrer traditionellen Winterfeier auf. Außerdem war noch der Aufbauchor der Wilhelmschule dabei. Also eine große Schar von jungen bis zu den älteren Aktiven war vertreten. Vor ca. 300 Besuchern wurde ein sehr anspruchsvolles und umfangreiches Programm geboten, das die Zuhörer restlos überzeugte. Der Stammchor der CgT wurde von Maria Martinez Gabaldon geleitet, die Chöre Cantutti und Wireless! und der Schülerchor von Uli Groß. Ihr oblag auch die Gesamtleitung. Es kamen weihnachtliche Weisen und viele Highlights wie z.B. „We are the World“, „Hallelujah“ von Ray Charles, „Best day of my life“, „Winter Wonderland“, „O holy night“, Lieder von Rolf Zuckowski und viele andere mehr zur Aufführung. Alle Vorträge zu erwähnen ginge zu weit. Besonders hervorzuheben ist aber vor allem der Tenorsolist Sascha Kretschmer, der mit seinen Vorträgen stürmischen Beifall erhielt. Allein die Präsentation von „O holy night“ war ein Ohrenschmaus bei dem es auch feuchte Augen gab. Der Schülerchor sang sich frisch und lebendig in die Herzen der Zuhörer. Alles in allem ein sehr harmonischer 2. Adventsnachmittag, der bei vielen Besuchern einen nachhaltigen Eindruck hinterließ. Für das leibliche Wohl, in einer festlich geschmückten Aula, haben die Wollhansele bestens gesorgt.

mehr»

11.11.2015

Ein Konzertabend voller "Swing" erlebten 400 Tuttlinger

Großartige Stimmen, begeisterte Zuhörer. Das was die die Chorgemeinschaft Tuttlingen zusammen mit ihren Chören Cantutti und „Wireless!“ am Wochenende in der Stadthalle veranstaltet haben, war Hörgenuss pur. So formulierte die Tagespresse unser Konzert unter dem Slogan „Swing dich glücklich“ Es reichte thematisch von den 20er Jahren bis in die Achtziger. Viel bekanntes war da zu hören. Mit dem Titel „Schönes Wetter heute“ hatte der Stammchor unter der Leitung von Maria Martinez Gabaldon keine Mühe, das Publikum von Beginn an in den Swing-Rhythmus zu bringen. Der Klassiker von Udo Jürgens von 1982 durfte natürlich nicht fehlen. Auch der Projektchor „Cantutti“ hatte mit It don‘t men a thing“ einen gelungenen Einstieg in den Abend vor rund 400 Zuhörern gefunden. Dass die Sängerinnen lieber einen mann möchten, den sie um den Finger wickeln können, verdeutlichten sie nicht nur gesanglich sondern auch choreografisch mit ihren Handbewegungen bei „Ich will keine Schokolade“. Auch die Damen alleine beeindruckten ihre Zuhörer. Mit beschwingten und eleganten Bewegungen auf der Bühne bei „Bey mir bistu sheyn“ zeigte sich der Frauenchor von „Cantutti“ .Die Gesamtleitung von „Swing Dich glücklich“ übernahm Uli Groß. Mit Ihrer Aussage“ Mir gefällt Swing sehr weil es einfach gute Laune macht“ traf sie den Nagel auf den Kopf. Sie freute sich sehr, dass das Publikum so gut mitmacht und wir sind auch glücklich, dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind. Im Vergleich zu den Vorjahren sind wir, was die Zuhörerzahlen betrifft“, denke ich dieses Jahr Spitzenreiter freute sich Uli Groß.

mehr»

12.10.2015

Benefizkonzert im Kulturhaus Altes Krematorium

Am Sonntag, 04. Oktober fand im Kulturhaus ein Benefizkonzert zu Gunsten des 16 jährigen Tochukwu aus Nigeria statt. Der Projektchor „Cantutti“ der Chorgemeinschaft und viele Jugendliche, die dabei einen Liveauftritt hatten, waren die Protagonisten des Abends die dieses Konzert gestaltet haben. Tochukwu ist in seiner Heimat von einer Kokospalme gestürzt und hat sich dabei eine offene Fraktur des rechten Armes zugezogen. Eine falsche Behandlung hatte fatale Folgen für den Jugendlichen. Der rechte Arm musste amputiert werden. Die Organisation „Olileanya“, bei der Gaby Ayivi tätig ist, hat in Deutschland eine Firma gefunden, die eine neue Prothese herstellt und die Kosten übernimmt. Lediglich die Flugkosten nach Deutschland waren noch über Spendengelder zu finanzieren Die Verbindung nach Tuttlingen kam durch Uli Groß zustande. Sie ist Chorleiterin von „Cantutti“ und es verbindet sie seit Jahren eine Freundschaft mit Gaby Ayivi. Es wurde Kontakt mit dem Kulturhaus übernommen, hier ein Benefizkonzert zu organisieren.

mehr»

10.10.2015

Chorgemeinschaft Tuttlingen reist nach Ludwigsburg ins Blühende Barock

Bei sehr schönem Reisewetter machte sich der gemischte Chor der Gemeinschaft auf, um das Blühende Barock in Ludwigsburg und die berühmte Kürbisausstellung zu besuchen. Auf der Autobahn ging es frohgemut Richtung Ziel. Unterwegs wurde im Schönbuch ein kurzer Stopp eingelegt um ein kleines Frühstück mit Brezeln und Piccolo einzunehmen. Gegen Mittag war dann die Ankunft in Ludwigsburg. Alle Teilnehmer der Fahrt konnten dann in eigener Regie die vielen Möglichkeiten der Besichtigungen im Blühenden Barock bewundern. War es die große Kürbisausstellung mit insgesamt 450000 Kürbissen die hier überall lagerten, oder die vielen Figuren an denen die Kürbisse drapiert wurden. Eine weitere Möglichkeit war eine sehr umfangreiche Schlossbesichtigung, die zehn Teilnehmer nutzten. Die Besichtigung des Märchengarten war ebenso ein Ziel wie viele andere Aktivitäten auf dem Ausstellungsgelände. Die kulinarischen Möglichkeiten, hier einmal alles was der Kürbis bietet zu kosten, wurde ausgiebig genutzt. Am Spätnachmittag wurde dann mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise angetreten. Ein fröhlicher Abschluss im Gasthaus Schwanen in Rietheim beendete eine sehr schöne und harmonische Chorreise.

mehr»

13.07.2015

Konzert in Weiden-Marschalkenzimmern mit "Cantutti" am Samstag 11.07.2015

Der Chor aus Weiden, bei dem unsere Chorleiterin des gemischten Chores Maria Martinez Gabaldon das Dirigat ausübt, hat zur Mitwirkung bei Ihrem Konzert eingeladen. Unser Projektchor "Cantutt" hat dies wahrgenommen. Mit einem Auszug einiger flotten  Melodien des Swingkonzertes, das am 7. November 2015 in der Stadthalle aufgeführt wird, hat "Cantutti" unter der Leitung von Uli Groß sehr viel Beifall erhalten. Unser Solist Jonas Weisser, hat wieder einmal einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. In der voll besetzten Mehrzweckhalle von Marschalkenzimmern, war eine sehr fröhliche und gut gelaunte Zuhörerschar von den beiden Chören voll begeistert. Auf dem Bild sind die beiden Chorleiterinnen Maria Martinez Gabaldon und Uli Groß nach dem Konzert zu sehen.

mehr»

19.05.2015

Großartiger Erfolg unseres A-Capella Chores "Wireless!"

Am Samstagabend, 16. Mai, hat "Wireless!" in der vollbesetzten Aula im IKG ihr Konzert unter dem Namen "Vocal Magic" aufgeführt. Die Tagespresse schrieb unter anderem: "Starke Stimmen des Ensembles "Wireless!" haben unter der Leitung von Uli Groß beim A-Capella Konzert in der Aula des IKG für Furore gesorgt. 26 starke Stimmen haben mit einem mitreißenden A-Capella Programm Begeisterungsstürme ausgelöst. Ihr jugendlich-keckes Auftreten und die Qualität der Stimmen hat Uli Groß aus diesen Sängerinnen und Sängern geformt. Die einzelnen Solisten glänzten durch ihre Stimmen. Nach der Pause brachen dann alle Dämme zwischen Chor und Publikum. Immer wieder brandete Beifall auf und die Zuhörer klatschten zu Pop-Hits, zu Rapp oder Oldies. Lampenfieber gab es nicht mehr. Durch die Rhythmusgruppe der Beat-Boxer konnte auf die Instrumentalbegleitung verzichtet werden. Die Orientierung von A-Capella ist lediglich die kleine Stimmgabel, die einen Anhaltspunkt gibt. Mehr als 20 Titel wurden erarbeitet und in rasanter Abfolge präsentiert. Mit drei Zugaben und Standing Ovations endete ein großartiger Abend." Die Presse meinte: "Von diesem Chor wird man noch einiges hören."

mehr»

25.03.2015

Workshop mit "Cantutti" gestartet

Bereits zum vierten Mal hat unser Projektchor "Cantutti", ein Ensemble nach modernem Zuschnitt, einen Workshop erfolgreich durchgeführt. Er begann am Samstag 21.03 und dauerte ganztägig und war am Sonntag 22.03. bis 12.30 Uhr beendet. Geprobt wurde in der Schillerschule. 35 Sängerinnen und Sänger haben dabei teilgenommen. Die Leitung hatte Uli Groß, ihr zur Seite stand noch die Chorleiterin der Gemeinschaft Maria Martinez Gabaldon aus Trossingen. Es wurde eine völlig neue und sehr abwechslungsreiche Literatur und Musik, die sich mit und um den Swing dreht, einstudiert. Songs wie z.B. In the Mood, Fever, Trickle, Trickle oder It Don't Mean a Thing wurden freudig und begeistert einstudiert. Die Stimmung und die Freude am gemeinsamen Musizieren war nicht zu übersehen bzw. zu überhören. Bei weiteren 14-tägigen Proben und der Hauptprobe findet danach das Konzert am Samstag, 07. November um 20.00 Uhr mit Überraschungen in der Stadthalle Tuttlingen statt. Ausser dem Chor "Cantutti" wird noch der "gemischte Chor der Gemeinschaft" und der junge Chor "Wireless", der zur Zeit ja gross Furore macht, mitwirken sowie eine Musikband.

mehr»

24.03.2015

Konzert "Misa Criolla" in Tuttlingen, Schenkenzell und Gosheim

Die argentinische Messe „Misa Criolla“ und andere südamerikanische und afrikanische Lieder, wurden in der Tuttlinger Stadtkirche am 11. März musiziert. Der nachfolgende Bericht ist von dem anerkannten Musikkritiker Siegfried Burger in der Tagespresse veröffentlicht  worden.

Die CgT und der Projektchor Cantutti haben jetzt unter der Leitung von Uli Groß ein Konzert in der Stadtkirche gegeben. Cantutti und die Band Los Talismanes führten dabei die originelle Misa Criolla des Argentiniers Ariel Ramirez auf, die nur noch die Textinhalte mit den europäischen Messevertonungen gemeinsam hat.Sowohl die argentinische Melodik wie auch die innig-seligen Teile dieser Komposition bot Uli Groß mit Cantutti und der Band so vital dar, dass diese Musik durch die südamerikanischen Rhythmen in die Beine und durch die Melodik zu Herzen ging. Solo-Tenor Sascha Kretschmer gestaltete die Musik zudem bis in die höchsten Töne wesensgemäß.

mehr»